Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WISO Software Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

Mittwoch, 24. September 2003, 22:02

Übungsleiter-Freibetrag

Hi,

ich möchte für eine Nebentätigkeit an einer Schule als Übungsleiter in den Genuss des Freibetrages laut § 3 Nr. 26 EStG kommen. Das Finanzamt lehnt aber ab mit dem Hinweis auf die Nichtselbständigkeit.

Laut Wiso-Sparbuch heißt es aber unter "Sonstige Einnahmen als Arbeitnehmer":

Hier sind steuerfreie Aufwandsentschädigungen anzugeben, die Sie als Arbeitnehmer aus öffentlichen Kassen,
- als nebenberuflicher Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher oder für eine vergleichbare nebenberufliche Tätigkeit,
- ...
- ...
erhalten haben.

Wer kennt sich da aus? Vielen Dank im Voraus!

2

Freitag, 26. September 2003, 01:07

Hallo Sparfuchs,
es genau kommt genau auf die Tätigkeit an, was Sie an der Schule machen wollen und ist nicht an eine Selbständigkeit gebunden.

Für den sogenannten Übungsleiterfreibetrag müssen drei Bedingungen erfüllt sein:
1. Die Tätigkeit ist nur nebenberuflich, d.h. sie erreicht maximal 1/3 der Arbeitszeit eines Vollzeitbeschäftigten (im öffentlichen Dienst: 38,5 : 3 = 12 Std. 49 Minuten). Mehrere gleichartige Tätigkeiten werden addiert. Ob gleichzeitig ein Hauptberuf ausgeübt wird, spielt keine Rolle.
2. Es geht um eine Tätigkeit als Übungsleiter, Ausbilder, Lehrer, Erzieher, Betreuer, Künstler, Pflegekraft.
3. Auftraggeber ist ein öffentlicher Träger (z.B. Stadtverwaltung, IHK, Universität), eine Kirche oder eine gemeinnützige Organisation (z.B. Wohlfahrtsverband).
Typische Fälle dafür wären, falls jeweils die Arbeitszeit entsprechend gering ist:
• Lehrer an öffentlichen oder kirchlichen Schulen.
• Lehrbeauftragte an Hochschulen.
• Dozenten bei der IHK, Handwerkskammer und an städtischen Volkshochschulen.
• Trainer bei Sportvereinen.
• Ausbilder bei der Feuerwehr oder im Rettungsdienst.
• Chorleiter, Dirigenten, Musiker bei gemeinnützigen Vereinen oder Kirchengemeinden.
• Jugendgruppenleiter bei gemeinnützigen Organisationen und Kirchen.
• Krankenschwestern, Altenpfleger oder Pflegehelfer in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder ambulanten Diensten, wenn der Träger eine Kommune, ein Wohlfahrtsverband oder eine Religionsgemeinschaft ist.

Weitere wertvolle Hinweise finden Sie hier:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.400-euro.de/400/uelfrei.html">http://www.400-euro.de/400/uelfrei.html</a><!-- m -->
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.erwin-denzler.de/sv-dozenten/">http://www.erwin-denzler.de/sv-dozenten/</a><!-- m -->
<!-- w --><a class="postlink" href="http://www.drv-online.de/a-z/Merkblaetter/">http://www.drv-online.de/a-z/Merkblaetter/</a><!-- w --> Ab%202002%20betraegt%20der%20Uebungsleiter.pdf

Viel Glück!

Anonymous

unregistriert

3

Freitag, 26. September 2003, 22:13

meine Frau hat für 18 Monate rückwirkend Erwerbsunfähigkeitsrente bekommen. Nun kann ich keinen Hinweis im WISO finden wo ich die Rente eintragen kann. Und wie läuft es mit 2001 das muß doch dem Finanzamt doch auch nach gemeldet werden. Hat hier für eine/r Tips für uns.
Danke im Voraus
Harald

Bookmark and Share