Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WISO Software Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 8. September 2003, 00:59

Finanzierung PKW, wie verbuchen ???

Hallo,
ich bin seit anfang des Jahres als Freiberufler tätig und möchte mir dafür einen Dienstwagen zulegen.
Ich weiß jedoch nicht wie ich den Wagen verbuchen muß wenn er teilweise oder vollständig finaziert wird (im WISO SPARBUCH).
Wenn ich den Wagen voll bezahlen würde ich dem Wagen ja in das Betriebsvermögen einlegen (Abzug halbe MWSt. vom Kaufpreis, Kosten des laufenden Unterhaltes als Betriebsausgabe mit halber MWST...., Fahrtenbuch oder 1%/0.03%).Die Abschreibung dann über 6 Jahre.
Wie funktioniert das jetzt mit einem finanzierten Auto.
Beispiel (fiktiv) Kaufpreis 25.000 € incl. MWST bei Kauf,
Hier aber Finanzierung -> Anzahlung 10000 € und z.B. Finanzierung über 36 Monate Rate 500 € je Monat.
Wie werden hier Anzahlung und Monatliche Raten Verbucht (Im WISO).
Die Anzahlung enthält ja auch einen Teil MWST.
Die monatlich Rate enthält dann ebenfals Anteil des Kaufpreises + MWST + Finanzierungskosten.
Wie wirkt sich das auf die Verbuchung aus. Ist die Komplette Rate als Betriebsausgabe abzugsfähig (das wäre ja wohl bei einem Leasingfahrzeug so) oder nur die Finanzierungskosten ????
Ist auch nur der Anteil des Kaufpreises(1/6) der Abschreibung für das jew. Jahr als Betriebsausgabe absetzbar oder noch anders ??
Wie bemißt sich dann aber der Abschreibungsbetrag ??? Betrag der bezahlt werden würde bei kompletten Kauf (als 25000) oder Anzahlung + x Raten.
Fragen über Fragen. Vielleich kennt jemand auch ein Buch oder einen Link der sich mit diesem thema beschäftigt!


Danke saintvenant

Manfred_Hölzer

Fortgeschrittener

Beiträge: 406

Wohnort: Völklingen

Beruf: Rentner / Dipl. Betriebswirt

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. September 2003, 11:27

Beispiel:
Kaufdatum 01.10.2003, Kaufpreis 25.000 EURO, Anzahlung 10.000 EURO, Finanzierung 15.000 EURO, monatl. Rate 500 EURO.
Vorschlag:
1. Der Pkw ist in das Anlagevermögen mit dem vollen Kaufpreis einzubringen.
Aufgrund dieser Vorgabe wird folgende Buchung automatisch erzeugt.
0320 Pkw - 23.275,86 EURO (Soll)
1574 VSt - 1.724,14 EURO (Soll)
1200 Bank - 25.000 EURO (Haben)

2. Buchung des Darlehens
Freie Buchung
1200 Bank - 15.000 EURO (Soll)
0550 Darlehen Pkw - 15.000 EURO (Haben)

3. Buchung der monatlichen Darlehensrate
Freie Buchung (Tilgung)
0550 Darlehen - 430 EURO (Soll)
1200 Bank - 430 EURO (Haben)
Ausgabe (Zinsen)
2110 Zinsen lfgfr Verbindl. - 70 EUR (Soll)
1200 Bank - 70 EURO (Haben)

4. Jährliche Abschreibung am Jahresende
Im Jahr der Anschaffung (01.10.2003)
4830 Abschreibung auf Sachanlagen - 1.939,86 EURO
0320 Pkw - 1939,86 EURO
In den Folgejahren
4830 Abschreibung auf Sachanlagen - 3.880,00 EURO
0320 Pkw - 3.880,00 EURO
Diese Buchungen werden ebenfalls vom Programm automatisch erzeugt.

Bemerkung:
Eine Voll- oder Teilfinanzierung oder Barzahlung hat keinerlei Auswirkungen auf die jährlichen Abschreibungsbeträge.
Die Vorsteuer ist im Jahr der Anschaffung voll absetzbar.
Beim Darlehen sind nur die Finanzierungskosten (Zinsen) als Betriebsausgaben absetzbar.
<!-- e --><a href="mailto:manfred.hoelzer@t-online.de">manfred.hoelzer@t-online.de</a><!-- e -->

3

Donnerstag, 24. Januar 2008, 20:33

weitere Kosten des Darlehnsvertrag

Hallo und guten Abend.....

was ist denn mit dem Restschuldversicherungs-Beitrag und Bearbeitungsgebühr für den Darlehnsvertrag. Können diese Kosten anteilmäßig auf die zu zahlenden Zinsen/Raten aufgerechnet werden und somit monat-/jährlich als Betriebsausgaben geltend gemacht werden?

vielen Dank für die Antwort/en....

ein schönen Gruß aus Nordhessen

Uwe

Bookmark and Share