Sie sind nicht angemeldet.

[Außergewöhnliche Belastungen] Kosten für Medikamente

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WISO Software Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 4. Februar 2006, 11:42

Kosten für Medikamente

Ich benötigte im letzten Jahr viele Medikamente, die aber zum Teil nicht von der Krankenkasse übernommen wurden.
Kann ich die Kosten für diese nicht übernommenen Medikamente genau so bei der Steuer geltend machen wie die Zuzahlungen für Verschreibungspflichtige Medikamente.
Vielen Dank für die Hilfe.

2

Montag, 13. Februar 2006, 11:06

kurz und bündig:

ja

3

Donnerstag, 2. März 2006, 06:42

Zusatzfrage:
Müssen Medikamente zwingend ärztlich verordnet sein, wenn sie zu 100 % selbst bezahlt werden müssen, wenn sie als auergewöhnliche Belastungen abgesetzt werden sollen?

4

Donnerstag, 2. März 2006, 11:15

@Huntefischer, nein - alle gekauften Medikamente gehören zu den agB, nicht nur die ärztlich verordneten.

5

Montag, 19. Februar 2007, 13:57

hallo,
wo gebe ich diese Kosten für die Medikamente in der Steuererklärung an?

Danke für die Rückmeldung!

6

Montag, 19. Februar 2007, 23:45

Zitat von »"Fruehling"«

@Huntefischer, nein - alle gekauften Medikamente gehören zu den agB, nicht nur die ärztlich verordneten.


Diese Antwort ist zwar schon uuuralt, aber dennoch falsch.

Richtlinie 33.4 EStR sagt da nämlich was anderes. Ärztliche Verordnung ist ein Muss.

Bookmark and Share