Weiterbildung während/nach der Bundeswehr

    Weiterbildung während/nach der Bundeswehr

    erstmal zu meiner Person:
    ich mache seit Sep 2006 eine Weiterbildung zum
    Wirtschaftsinformatiker, dazu habe ich eine 2. Wohnung am
    Ausbildungsort gemietet (80km Enfernung zw. Hauptwohnung und
    2.Wohnung). Ich fahre am Sonntag zur 2.Wohnung und komme i.d.R. am
    Freiatg wieder zurück. Ich war noch bis 02/08 Zeitsoldat und wurde
    für diese Weiterbildung vom Dienst freigestellt, habe jedoch
    weiterhin meine Dienstbezüge erhalten. Die Ausbildung findet an einer
    staatlichen Schule statt und ist somit an die normalen Ferienzeiten
    gebunden. Ich bekomme vom Berufsförderungsdienst der Bundeswehr ein
    Teil meiner Kosten erstattet d.h. ich erhalte Trennungsgeld und
    Reisekosten (2.Heimfahrten im Monat). Achja ich bin verheiratet.

    nun zu meiner Frage:
    Wie kann ich meine Fahrten von meinen Hauptwohnsitz zur 2.Wohnung
    steuerlich gelten machen? Steht mir ein Verpflegungsmehraufwand zu?
    Ich habe im Sommer 6 Wochen Ferien gehabt, ändert sich hier etwas zum
    Thema Verpflegungsmehraufwand.
    Unter welche Kategorie fällt die Ausbildung, ich meine damit ob es
    eine Weiterbildung oder Fortbildung ist. Wie muss ich das
    Trennungsgeld und die Reisekosten in meiner Steuererklärung angeben.

    Ich habe nun schon die Hilfe des Steuerprogramms von oben bis
    unten durchgelesen nur finde ich nichts zu dem Thema :(

    Danke im Vorraus für die Hilfe.

    mfg
    Froherg

    Re: Weiterbildung während/nach der Bundeswehr

    Da dürfte das komplette Programm der doppelten Haushaltsführung zutreffen.

    Warmmiete, Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen, etc

    Natürlich abzgl. der Erstattung durch den BFD.
    Steuerliche Fragen über PN werden nicht beantwortet, dafür gibt es das Forum für alle......